Junge Ambrosiapflanzen

Junge Ambrosiapflanzen erkennt man anhand der typisch gelappten Blattform. Die Blattunterseite ist grünlich. Unreife Blühstände, die sich noch in Entwicklung befinden, sind noch klein und unscheinbar, sind aber an der weißlichen Behaarung der Stängel zu erkennen.

Habitus (Erscheinungsbild)

Der Habitus von Ambrosia ist gekennzeichnet durch hohe und lange Blütenstände.

Blütenstände

Die Blütenstände sind aus gelben Körbchenblüten zusammengesetzt.

Samen

Die kleinen Samen kann man übersehen. Sie sind aber an ihrer, von Zacken gekrönten, kapselförmigen Gestalt zu erkennen.

Abgeblühte Pflanzen

Wichtige Hinweise zur Erstellung eines Fotos

Beachten Sie, dass Meldungen nur in Verbindung mit Angaben (Fundort, Checkliste) und Fotos gemacht werden können. Diese Daten sind notwendig, um die Meldung sachgerecht bearbeiten zu können und einen Fund zu bestätigen bzw. an die zuständige Kommune/Behörde weiterzugeben mit der Bitte um Maßnahmensetzung. Bitte haben Sie Verständnis, dass es in Deutschland weder eine gesetzliche Meldepflicht noch Entfernungspflicht gibt und daher eine Entfernung nicht eingefordert werden kann bzw. bestimmte Fundorte von höherer Priorität sind und schneller inspiziert werden.

Beim Erstellen der Fotos achten Sie auf eine gute Bildqualität. Statt nur einer unübersichtlichen Aufnahme eines Feldes, auf der eine kleine Ambrosiapflanze untergehen kann, entscheiden Sie sich bevorzugt für Nahaufnahmen mit Details der Pflanze, wie Blätter, Blütenstand (bzw. Fruchtstand) und Stängel. Nur mit vollständigen Angaben und gutem Bildmaterial kann ein Fund sinnvoll weiterbearbeitet werden.

Vielen Dank für die wertvolle Mitarbeit!

Diese Website verwendet Cookies, unter anderem um das Besucherverhalten sowie die Website-Performance zu messen. Mehr erfahren oder deaktivieren.